Gezielte Verführung
きみが恋に堕ちる - kimi ga koi ni ochiru
Bände
1 Bände in Deutschland (abgeschlossen)
1 Bände in Japan (abgeschlossen)
Veröffentlichung
[Deutschland] Seit 2007 bei Tokyopop
[Japan] Asuka Ciel - Kadokawa Shoten

Weitere Details

Verlagstext
Haru Mochizuke ist der neue Vertretungslehrer an der High School, die Tsukasa Shudo besucht. Die beiden kennen sich von früher, denn damals haben sie gemeinsam im Kyudo-Verein trainiert. Als sie sich nach langen Jahren im schulischen Bogenschießclub wieder begegnen, wird Haru von seinen schmerzlichen Erinnerungen an Tsukasas Bruder Reiichiro übermannt: Bis über beide Ohren war er vor vielen Jahren in Reiichiro verliebt, brachte es jedoch nicht übers Herz, sich ihm zu offenbaren. Auch in Tsukasa kochen alte Gefühle hoch, denn sein Herz gehörte und gehört noch immer nur einem: Haru. Als Tsukasa Haru bei ihrem Wiedersehen seine Gefühle gesteht, ist das Liebeschaos vorprogrammiert, denn auch Reiichiro hat erkannt, dass er Haru liebt...
Prequels / Sequels / Crossover
Fortsetzung - Gezieltes Verlangen
Fortsetzung - Gezielte Verwirrung

Bandliste

Nr. Gekauft
01jaNov 07Sep 06

Presse

Diese Serie hat keine Zitate hinterlegt.

Meinungen und Fazit

Mangakania: 3 Sterne 2013-10-15 10:00:00

Nachdem bereits Verliebter Tyrann und Küss mich, Student eine nicht wirklich miteinander zusammenhängende Story, jedoch mit überschneidenden Charakteren handelnde Story hatten, setzt Takenaga-sensei dasselbe Konzept in der Kimi ga koi ni... Kombi wieder erfolgreich um. So treten in Gezielte Verführung bereits Charaktere von Gezieltes Verlangen auf, die darin später eine Hauptrolle haben, doch kommen auch Personen von Gezielte Verführung wieder als Nebenauftritt in Gezeiltes Verlangen vor.
Storytechnisch ist Gezielte Verführung ein typischer Shonen Ai, der schon zum Yaoi tendiert, da die Charaktere in dem Einzelband nicht allzu viel Tiefe bekommen und es daher schnell zum Akt kommt. Dennoch ist die Story abwechslungsreich und die verzwickten Gefühle der Charaktere kommen sehr gut rüber. Zeichnerisch ist der Band ein typisches Werk von Takenaga-sensei, in dem die Körper der Charaktere gut definiert sind und auch die Hintergründe nicht zu kurz kommen.